Biostrom: Erneuerbare Energien

Biostrom: Positive Signale von der Biogas-Fachmesse

Nachdem ich mich in meinem letzten Bericht auf das umstrittene Windstrom-Projekt und das Monster-Trassenbau Nord-Süd gestürtzt habe, möchte ich heute ein etwas angenehmeres Thema angehen. In dem heutigen Blog berichte ich über Biostrom.

Die Stimmung in der Solar- und Biogasbranche ist derzeit nicht gerade rosig. Der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) meldet den schwächsten Photovoltaik-Zubau seit 5 Jahren. So wurden in 2013 deutschlandweit 124.000 neue Solarstromanlagen installiert; das entspricht einem Rückgang von mehr als 56% gegenüber 2012. Dieser radikale Einbruch führte dazu, dass tausende Menschen ihre Arbeitsplätze in der Solarbranche verloren haben. Den Hauptgrund sieht BSW-Solar-Hauptgeschäftsführer Carsten Körnig vor allem in der Kappung der Förderungen: „Die extreme Kappung der Solarförderung hat die Nachfrage geradezu einbrechen lassen.“

Die Lage in der Biogasbranche ist nicht ganz so extrem wie in der Solarbranche, aber auch hier sind sich Politiker nicht einig. Der bayerische Agrarminister Brunner wandte sich in einem offenen Brief an den Bundeswirtschaftsminister Gabriel und wies u.a. auch darauf hin, dass sich Biogas aufgrund seiner Speicherfähigkeit besonders gut als Ausgleich für die anderen erneuerbaren Energien (wie z.B. Wind- und Solarstrom) eignet.

Diese Potenziale aufzuzeigen ist besonders wichtig, insbesondere vor dem Hintergrund der anstehenden EEG-Reform das zur Folge hätte, dass die nötigen Investitionen im Bereich Biogas nicht getätigt werden.

DEIN GESCHENK VON AGRARBETRIEB: Startpaket für innovative Landwirte

Vom Mais zum Biostrom

Letztes Jahr, am 10.03.2013 hat die BR Abendschau einen sehr interessanten Beitrag über Biostrom, erneuerbare Energien und deren Risiken gesendet. Der Film ist knapp 45 Minuten lang und sehr informativ. Wir erfahren u.a. dass nicht jede Biogasanlage tatsächlich ‚Bio‘ ist.

Geniessen Sie den Beitrag.

Biogas, Biostrom und mehr

Aus der Biogasbranche gibts jedoch auch Gutes zu berichten. Zuversichtliche Signale kommen von der jüngsten Biogas-Fachmesse.

BIOGAS Jahrestagung und Fachmesse in Nürnberg

Deutschlands Biogas-Community traf sich vom 14-16. Januar 2014 auf der 23. Biogas-Jahrestagung im Messezentrum Nürnberg.

Mit zahlreichen Vorträgen und Themenworkshops lockte die Fachmesse 406 Aussteller sowie über 8.000 Besucher auf einer Ausstellungsfläche von 17.520 qm an. Die Erwartungen wurden übertroffen und die Veranstalter waren mit der Tagung und Ausstellung mehr als zufrieden.

Biostrom: Erneuerbare Energien

Biostrom: Erneuerbare Energien
Bild von njaj / FreeDigitalPhotos.net

„Das Interesse am Energieträger Biogas ist ungebrochen. Die Branche steht bereit für die Herausforderungen der Zukunft. Jetzt ist die Politik gefordert hierfür den richtigen Rahmen abzustecken“, erklärt Dr. Claudius da Costa Gomez, Hauptgeschäftsführer des Fachverband Biogas e.V.

„Der erneute Anstieg der Besucherzahlen zeigt deutlich, dass beim Thema Biogas nach wie vor ein hoher Informations- und Diskussionsbedarf besteht. Mit ihrem vielfältigen Ausstellungsangebot kann die BIOGAS-Fachmesse diesen Bedarf hervorragend decken“, ergänzt Claudia Reindl, Projektleitung BIOGAS-Fachmesse, NürnbergMesse.

Trotz gedämpfter Stimmung, blicken die meisten Unternehmen optimistisch in die Zukunft. Die derzeit unsicheren Rahmenbedingungen haben die Teilnehmer eher dazu animiert, einerseits an die Erschließung internationaler Märkte zu denken und andererseits die bevorstehenden Ressourcen besser und effizienter zu nutzen.

Wie stehen Sie zu dem Thema Ökostrom und Biostrom im Speziellen? Glauben Sie, wir könnten im Süden mit Biogas unsere Potenziale ausschöpfen und damit auf den Windstrom aus dem Norden komplett verzichten? Ich freue mich auf Ihr Kommentar.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.