Erneuerbare Energien - Biogas und Biodiesel

Erneuerbare Energien: Biodiesel und Biogas müssen hart kämpfen

Das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) tritt wie geplant am 1. August in Kraft. Unterdessen schrumpft die Nachfrage nach Biodiesel um knapp 11%. Auch im Bereich Biogas gibt es keinen Grund zur Feier. Die Investitionspläne sind weiter rückläufig.

Starten wir doch mit der EEG-Reform. Die EU-Kommission ist sich einig geworden: das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) wird am 1. August in Kraft treten.

Das Gesetz ebnet damit den Weg für mehr Markt im Segment Erneuerbare Energien. Für Unternehmen die in dieser Branche tätig sind, werden hierdurch Rahmenbedingungen geschaffen, die dem Erhalt von Arbeitsplätzen dienen. Hinzu kommt eine Kostendämpfung aufgrund „marktnäher“ Förderung.

Die EEG-Novelle wird von vielen, jedoch nicht von allen begrüsst. Aufgrund der Förderkürzungen und Beschränkungen bei Windkraft und Biogas, erntete die Reform in den letzten Wochen eine Menge Kritik von Fachleuten aus den Reihen dieser beiden Energiekategorien.

Erneuerbare Energien: Biogasbetreiber wollen weniger investieren

In einer aktuellen Pressemitteilung der AgriDirect Deutschland GmbH erfahren wir, dass 17,8% der deutschen Biogasbetreiber eine Expansion oder Renovierung ihres Betriebes planen. Damit setzt sich der rückläufige Trend auch im Jahr 2014 weiter fort.

Die Ergebnisse stammen aus einer telefonischen Befragung von mehr als 6.000 Biogasbetreiber die nach ihren Betriebsaktivitäten, Zukunfts- und Investitionsplänen befragt wurden. Die Befragung fand von März bis einschließlich Mai diesen Jahres statt. Die Resultate wurden in dem BiogasScanner 2014 des Marktforschungszentrums AgriDirect Deutschland zusammen getragen.

Weitere Erkenntnisse im Überblick

  • 4,5% der Biogasbetreiber wollen ausschlielich expandieren
  • 6,1% wollen mit dem Betrieb expandieren und diesen gleichzeitig auch renovieren
  • 7,2% wollen nur modernisieren

Die rückläufige Tendenz besteht seit dem Jahr 2011. In diesem Jahr lagen die Investitions- und Modernisierungspläne noch bei 31,8%. Binnen 4 Jahren ist die Bereitschaft der Biogasbetreiber ihre Betriebe zu expandieren, renovieren und modernisieren um 14 Prozentpunkte zurückgegangen.

Biogas: Dunkle Wolken am Horizont bei 11% weniger Nachfrage

EurObserv’ER, ein Konsortium von Förderagenturen zugunsten erneuerbaren Energien hat sein aktuelles „Biofuels barometer 2014“ veröffentlicht. Aus dieser geht hervor, dass die Nachfrage nach Biokraftstoffen in der Europäischen Union um etwa 1 Megatonne Erdöläquivalent (Mtoe) oder 6,8% auf 13,62 Mtoe zum ersten Mal abgenommen hat.

Als Gründe für den Rückgang werden die Einführung der vollen Biodieselbesteuerung in Deutschland und die Verringerung der Beimischungsziele in Spanien genannt. Während dessen schrumpfte in Deutschland sowohl die Nachfrage nach Biodiesel (um 10,8%) als auch nach Bioethanol (um 3,4%).

EU hat für 2030 ein ehrgeiziges Energiesparziel

Während die beiden Sparten Biogas und Biodiesel sich mit rückläufigen Zahlen auseinandersetzen müssen, tüfteln die EU-Kommissare in Brüssel bereits an dem nächsten Programm. Bis 2030 soll die Energieeffizienz in der EU um 30% gesteigert werden. Äusserst ehrgeizig.

Das neue Ziel soll laut Pressemitteilung der EU-Kommission neue Perspektiven für europäische Unternehmen eröffnen, erschwinglichere Energiepreise für Verbraucher ermöglichen und für mehr Versorgungssicherheit sorgen.

Erneuerbare Energien – Ihre Meinung dazu

Jetzt sind Sie dran.

Was halten Sie von der aktuellen Entwicklung im Bereich Biogas und Biodiesel? Glauben Sie, dass das ehrgeizige Energiesparziel der EU-Kommission zu schaffen ist?

Welches Segment aus dem Themenfeld Erneuerbare Energien interessiert Sie am meisten?

 

Agrarbetrieb_Startpaket fuer innovative Landwirte

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.