Landtechnik von John Deere auf agra 2017

Landtechnik: Neues von John Deere, Deutz-Fahr und Avant Tecno

Mit folgenden Neuheiten überrascht uns die Welt der Landtechnik: Same Deutz-Fahr hat für knapp 90 Millionen Euro ein neues Werk im bayerischen Lauingen eröffnet. Der finnische Hersteller Avant Tecno hat seinen neuen vollelektrischen Lader präsentiert. John Deere freut sich über sein Gewinn aus Q2.

Bevor wir die drei oben aufgeführten Hersteller näher unter die Lupe nehmen, hier noch ein kurzer Blick auf den inländischen und ausländischen Milchmarkt.

1. Omira soll von der Lactalis-Gruppe übernommen werden

Die endgültige Entscheidung der Gesellschafter soll am 22. Juni 2017 getroffen werden. Die 10-jährige Milchpreisgarantie soll einerseits die Weiterentwicklung der Standorte Ravensburg und Neuburg sichern, und andererseits Zustimmung bei den Bauern finden.

Beim Thema Milchgeld hinkte Omira schon seit Jahren hinter den umliegenden Molkereien hinterher. Das soll sich durch den Zusammenschluss nun ändern. Durch den Zusammenschluss ist sichergestellt, dass die Schweizer Molkerei Emmi nicht mehr im Spiel ist.

2. DMK Group ruft ein Joghurtprodukt zurück

Die Deutsche Milchkontor GmbH, kurz DMK Group, ruft das Produkt 4 x 150g Joghurt mild cremig gerührt mit der Bezeichnung „Gut & Günstig“, welcher vorwiegend bei Marktkauf und EDEKA angeboten wird, zurück.

Betroffen sind alle Produkte in dieser Verpackung mit einem aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) bis einschließlich 17.06.2017.

„Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich im Einzelfall beim Öffnen der Becher ein Kunststoffteil lösen und in das Produkt fallen kann.“ – so die Begründung der DMK Group.

Quelle: Rückruf-Portal für Deutschland

3. Neuseeland soll dieses Jahr mehr Milch liefern als im Rekordjahr 2014

Mitarbeiter des US-Agrarministeriums (USDA) rechnen mit einer starken Milchproduktion aus Neuseeland. Diese soll in 2017 auf 21,9 Mio. Tonnen ansteigen; das wären 3% mehr als im Vorjahr und damit auch ein neuer Rekord.

Die EU-Kommission hält den Anstieg von 3% für realistisch. Höhere Kuhzahlen, tolle Weideflächen und höhere Erzeugermilchpreise – das freut die neuseeländischen Farmer und damit steht dem erneuten Durchbruch nichts mehr im Weg.

Landtechnik von Same Deutz-Fahr: 90 Millionen EUR für das Traktorenwerk „Deutz-Fahr Land“

Angekündigt wurde das Ganze bereits auf der Agritechnica in 2013. Nun ist es soweit.

Die Same Deutz-Fahr Gruppe hat in diesem Monat das Traktorenwerk „Deutz-Fahr Land“ und das Besucherzentrum „Deutz-Fahr Arena“ in Lauingen eröffnet. Kostenpunkt 90 Millionen EUR.

Quelle: Deutz-Fahr (official), YouTube

Ein paar Zahlen und Fakten im Übersicht:

  • 16 Typen (Modellreihen) bei einem Produktionsvolumen von 40 Traktoren pro Tag
  • 5.000 – 6.000 Traktoren ab 120 PS sollen hier jährlich gebaut werden
  • 150.000 qm Gesamtfläche neues Werk, 345.000 qm Gesamtfläche Betriebsgelände
  • 5.200 qm große Deutz-Fahr Arena soll bis zu 10.000 Besucher empfangen können

Das Besucherzentrum bietet einen großen Ausstellungsbereich, Schulungsräume, ein Museum, ein Restaurant und ein Fanshop.

Im Rahmen der Eröffnung wurden auch die Konzernergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 bekannt gegeben. Der Umsatz belief sich auf insgesamt 1,366 Mrd. EUR (1,7% weniger als im Vorjahr). Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen lag bei 119 Mio. EUR (8 Mio. EUR weniger als im Vorjahr).

Zuletzt noch ein paar Infos zur Großtraktorenbaureihe Serie 11. Diese soll 2018 marktreif sein. Deutz-Fahr entwickele zudem auch leistungsstärkere Mähdrescher.

Verweilen wir doch noch ein bischen in der Welt der Zahlen und werfen einen Blick auf die Quartalszahlen (Q2) von John Deere.

Steigende Nachfrage beschert John Deere ein Gewinn von 802 Mio. USD im zweiten Quartal

Die Erwartungen von Deere & Company für 2017 liegen in punkto Gewinn bei 2,0 Mrd. USD und einer Umsatzsteigerung von 9%. Die Ergebnisse sind soweit vielversprechend: 802,4 Mio. USD Gewinn im zweiten Quartal des Geschäftsjahres. Im Vorjahr lag dieser bei nur 495,4 Mio. USD.

Welche Faktoren sind für das gute Ergebnis verantwortlich gewesen?

Zum einen lag es an der steigenden Nachfrage nach Land- und Baumaschinen. Zum anderen lag es u.a. an der Stabilisierung der Kernmärkte sowie dem Ertrag aus dem Verkauf von Geschäftsanteilen an SiteOne.

Während die Sorgen für schwankende Umrechnungskurse eher in den Hintergrund gelangen sind, bereiten die Themen niedrige Erzeugerpreise für pflanzliche Produkte und die Schwäche des Tierhaltungssektors dem Landtechnik-Giganten aus den USA doch noch Kopfschmerzen, da sich diese weiterhin negativ auf die Verkäufe von Landmaschinen & Co. auswirken könnten.

Avant Tecno präsentiert mit dem e5 Modell seinen vollelektrischen Lader

Der finnische Hersteller Avant Tecno erweitert sein Lader-Portfolio. Die neue vollelektrische Version soll durch einen besonders langlebigen Lithium-Akku herausstechen.

Ein paar technische Spezifikationen im Überblick:

  • Blei-Säure-Batterie
  • 240 Ah Akku serienmäßig mit integrierter Ladeeinheit (230 V /16 A)
  • Zwei Elektromotoren: 6 kW Motor zum Fahren der Maschine + 2 kW Motor zur Bedienung des Ladehubarmes und der Zusatzhydraulik
  • 900 kg Hubkraft
  • 2,8 m Hubhöhe
  • 10 km/h Fahrgeschwindigkeit
  • über 150 Anbaugeräte

Der vollelektrische Multifunktionslader Avanti e5 befindet sich in Serienproduktion und kann bereits bestellt werden. Im Herbst soll mit dem Modell e6 ein vollelektrischer Radlader dazukommen.

Der Countdown läuft

Anfang des Monats war ich auf der AGRA in Leipzig. Da habe ich schonmal einen Vorgeschmack auf das bekommen was uns in wenigen Monaten auf der Agritechnica in Hannover erwarten wird.

Die Landmaschinen werden immer leistungsstarker und moderner. Smart Farming passiert auf Knopfdruck und lässt sich querbet integrieren. Die autonomen Gefährten sind zumindest in den Vitrinen schon so richtig auf dem Vormarsch.

Landtechnik gestern und heute – die Prinzipien bleiben unverändert, was sich jedoch rasant verändert sind die Technologien. Da sollen unsere Großeltern noch mitkommen; es wird immer schwieriger. Ob das gut ist oder nicht, darüber streiten sich die Geister…

Wie wird Eurer Meinung nach die Landtechnik in 2020 aussehen?

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.