Landtechnik von Amazone

Landtechnik: Neues von Claydon und Amazone

Die Firma Claydon, der Spezialist für die Herstellung von Strip Till Technologie aus Großbritannien, hat sein Produktportfolio erweitert. Neu im Angebot ist eine 12,30 m breite Cambridge-Walze. Spannendes gibt es auch von Amazone zu berichten. Das Unternehmen bietet für Sämaschinen, Düngerstreuer sowie Anbau- und Anhängespritzen ein kostenloses Fahrertraining an. Mehr zum Thema Landtechnik von Claydon und Amazone erfahren Sie in dem heutigen Beitrag.

Bevor wir loslegen, werfen wir doch einen Blick auf folgenden Stunt veröffentlicht von Trekkerweb.nl. Erleben Sie den schweren New Holland T7050 auf zwei Rädern.

Dieser Stunt wurde auf einer Show des amerikanischen Landmaschinenherstellers vorgeführt und ist zur Nachahmung nicht empohlen!

Landtechnik & Stunts:

New Holland T7050 auf zwei Rädern

Wahnsinn oder? Das ist ein klarer Beweis von Können und Feingefühl der Extraklasse.

Neue 12,3 m Cambridge-Walze von Claydon

Landwirte die auf der Suche nach einer effektiven Alternative sind, um Ackerboden zu walzen, müssen nicht mehr lang recherchieren. Der britische Hersteller Claydon hat eine neue Cambridge-Walze im Angebot das speziell für das Claydon Strip Till Verfahren optimiert wurde.

Die schwere Cambridge-Walze (Gesamtgewicht von 8,4 Tonnen) verfügt über eine Arbeitsbreite von 12,3 m bzw. 8,30 m und 6,30 m. Das bringt pro Meter Arbeitsbreite 682 kg Druck auf den Boden.

Mehr zur Walze

  • 600 mm Sternringe auf einer 60 mm Welle
  • 5 Sektionen a 2,50 m => auf 2,85 m Transportbreite zusammenklappbar
  • bei 6 km/h können 6,63 Hektar Walzleistungen erreicht werden

Agrarbetrieb Geschenk Landwirte 05

E-Learning: Fahrertraining von Amazone

Der Landtechnikhersteller Amazone bietet auf seiner Homepage E-Learning an. Hierbei geht es um ein interaktives Fahrertraining. Landwirte haben fortan die Möglichkeit, sowohl online als auch offline die Bedienung einer komplexen Maschine zu trainieren.

Die Vorteile im Überblick:

  • Fahrer können sich noch vor dem Einsatz mit verschiedenen Maschinen vertraut machen
  • Auch Profis haben die Chance im Rahmen des Trainings ihre Kenntnisse aufzufrischen

Der Kurs beinhaltet mehrere Filmclips welche die technischen Besonderheiten der Maschine erklären. Ausserdem lernt der Fahrer wie die erste Inbetriebnahme erfolgt, worauf man beim Feldeinsatz achten muss und vor allem, wie bestimmte Störungen beim Betrieb der Geräte beseitigt werden können.

Zur Zeit stehen folgende Lernmodule zur Verfügung:

  1. Das Bedien-Terminal AMATRON 3
  2. Die Einzelkorn-Sämaschine EDX
  3. Die Anbauspritze UF mit Fronttank FT
  4. Die Anhängespritze UX
  5. Der Düngerstreuer ZA-TS

Das E-Trainingprogramm ist im Moment in 5 verschiedenen Sprachen (deutsch, englisch, französisch, russisch und suomi) kostenlos verfügbar. Laut Hersteller soll das Programm im Frühjahr um weitere Kurse ergänzt werden. Die Rede ist von der Sämaschine Condor, Citan 01, Cirrus 03, dem Bordcomputer Amadrill+ und vom Pflug Cayron.

Landtechnik mal anders

Spannende Sache die E-Learningkurse die von Amazone zur Verfügung gestellt werden. Ich gehe davon aus, dass wir solche Lösungsalternativen in den nächsten Jahren vermehrt auch in unserer Branche antreffen werden.

Wer also zukünftig eine Maschine im Voraus schonmal testen mag, setzt sich vor seinem Laptop oder Tablet und begibt sich auf eine virtuelle Fahrt. Anschließend kann die Erfahrung mit einem Kauf dann live versiegelt werden.

Welche Innovationen erwarten Sie im Bereich Landtechnik? Wird Ihrer Meinung nach das Angebot an E-Learningmethoden in den kommenden Jahren erweitert werden?

 

Agrarbetrieb Geschenk Landwirte 01

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.