Landtechnik - Agrarbetrieb bei Horsch zu Besuch

Landtechnik-Neuheiten: Deutz, Krone, Ellermann

Neues aus der Landtechnik: Deutz beliefert den ersten asiatischen Hersteller mit Motoren. Es ist ein koreanischer Traktorenhersteller. Krone präsentiert seine neue Schwader-Generation und Ellermann Containersysteme stellt eine automatische Abdeckung zur Ladungssicherung vor.

Während im Europaparlament in Brüssel der aktuelle Agrarkommissar Dacian Ciolos für eine zweite Amtszeit kämpft, läuft hierzulande die Getreide- und Rapsernte auf Hochtouren. Zwar liegen die Ernteschätzungen für dieses Jahr aufgrund der Trockenheit im Frühsommer unter 2013, nicht desto trotz nutzen die Landwirte das gute Wetter und geben in allen Bundesländern entsprechend Vollgas.

Aktuelles rund um Landtechnik

#1. Deutz verkauft Motoren an den koreanischen Traktorenhersteller TYM.

Die Deutz AG ist eine neue Partnerschaft im asiatischen Raum eingegangen. Ab sofort wird Deutz den koreanischen Traktorenhersteller Tong Yang Moolsan (TYM) mit Motoren ausstatten. Es handelt sich dabei um die neuen, speziell für die Landtechnik weiter entwickelten Motoren der Baureihe TCD 2.9.

Landtechnik von Tong Yang Moolsan (TYM)

Der Großkonzern TYM ist in Seoul ansässig. Der Schwerpunkt liegt auf der Produktion von Traktoren und Reiserntemaschinen. So produziert TYM in seinem Werk in Busan jährlich ca. 10.000 Traktoren mit einer Leistung von 23 bis 100 PS. Die hier produzierten Traktoren werden sowohl im asiatischen als auch im nordamerikanischen und europäischen Markt vertrieben.

Ab April 2014 sollen die Traktoren der Familie T604, T654 und T754 mit dem speziellen Deutz TCD 2.9 L4 Motor ausgestattet werden. Der wassergekühlte 4-Zylinder Reihenmotor bietet folgenden Nutzen:

  • Kaltstartfähigkeit auch unter extremen Bedingungen
  • Reduzierte Einbaukosten aufgrund eines kundenorientierten, modularen Systems optionaler Anbauteile
  • Drop-in Installation des Gesamtsystems aufgrund eines modularen, optional am Motor angebauten Abgasnachbehandlungssystems (AGN)

In dem zweiminutügen Video wird der neue TCD 2.9 L4 von Deutz vorgestellt. Geniessen Sie den digitalen Beitrag.

Landtechnik von Deutz – Der neue TCD 2.9 L4

In einer aktuellen Pressemitteilung der Firma Deutz erfahren wir weiterhin:

„Wir freuen uns, dass wir mit Tong Yang Moolsan einen neuen und verlässlichen Partner im Landtechniksegment gefunden haben. Durch diese Zusammenarbeit erweitern wir unsere Präsenz im asiatischen und nordamerikanischen Raum“, so Michael Wellenzohn, Vorstand Vertrieb bei DEUTZ.

#2. Krone präsentiert neue Schwader-Generation.

Eine Minimierung der Futterverschmutzungen und eine Verbesserung der Futterqualität durch die neuen Lift-Zinken mit angewinkelter Spitze – so das Versprechen der neuen Swadro-Baureihe von Krone. Dank der neuen Form entsteht das Krone Lift Effekt, d.h. die auf Griff stehenden Zinken heben das Futter an.

Jeder Zinkenarm wird mit vier nachlaufenden 10,5 mm starken Zinken ausgerüstet. Zinkenverluste würden so vermieden, da jeder Zinken mit drei Windungen um den Zinkenarm montiert wird. 

Weitere Highlights:

  • Praxisgerechte Transporthöhe von max. 4 m: Zinkenarme müssen dabei nicht eingeklappt werden.
  • Optionale mittlere Zusatzkreisel für die Mittelschwader TC 680 und TC 760, sowie für die Komfortvariante TC 760 Plus.
  • Zusatzkreisel ist besonders gut geeignet für den Einsatz in Luzerne und Heu.
  • Gute Bodenanpassung durch die Parallelführung des Zusatzkreisels.
  • Die neuen Seitenschwader ermöglichen bis zu 50 cm Aushubhöhe der Kreisel am Vorgewende.
  • Alle Seitenschwader werden mit dem bewährten schneller drehenden, vorderen Kreisel ausgestattet. Diese Technik verhindert eine Verzopfung des Futters und eine höhere Durchsatzleistung.
  • Saubere Recharbeit durch die millimetergenaue stufenlose Einstellung der Arbeitstiefe mit Anzeige-Skala (mechanische und elektrische Variante wird angeboten).
  • Der Schlepperfahrer kann die Arbeitstiefe direkt in der Kabine einstellen und ablesen.

#3. Ellermann Containersysteme stellt eine automatische Abdeckung zur Ladungssicherung vor.

In der Erntezeit wollen Landwirte schnelle und sichere Transportmöglichkeiten vom Feld zu den Erntegutsilos haben. Passend für diesen Anlass hat das Unternehmen Hermann Ellermann Containersysteme GmbH eine automatische Abdeckung zur Ladungssicherung der Transportcontainer multi-con entwickelt.

In weniger als 30 Sekunden kann nach Angaben des Herstellers, die Abdeckung aus der Fahrerkabine geschlossen oder geöffnet werden. Das Ganze wird über die Hydraulik des Schleppers angetrieben. An der Entladestation kann die Abdeckung genauso schnell wieder entfernt werden.

Ellermann Containersysteme bietet auch eine elektrisch betriebene Abdeckung an. Des Weiteren steht für den multi-con Behälter optional eine hydraulisch öffnende bzw. schließende Heckklappe zur Verfügung.

Der größte Vorteil der Abdeckung

Es verhindert den Verlust von wertvollem Erntegut während der Straßenfahrt.

Das Ganze kann mit dem Abrollkipper „e-con lifter“ kombiniert werden. Dieser ist besonders gut für den schweren Einsatz geeignet. Mit 23 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht und 21 Tonnen Hub-/Kippkraft befindet sich der 2-Achs-Abrollanhänger in der Schwerlastklasse.

Ihre Meinung zur Landtechnik

Welche Containersysteme haben Sie bei der heurigen Ernte im Einsatz? Verfügen Sie über eine automatische Abdeckung von Ellermann?

Welche Innovationen im Bereich Landtechnik faszinieren Sie am meisten?

 

Agrarbetrieb_Startpaket fuer innovative Landwirte

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.