Landtechnik von Horsch auf Agra 2015

Landtechnik Neuheiten: John Deere Umsatzeinbruch zweistellig

Bei dem US-Landmaschinenhersteller John Deere scheppert es zur Zeit ganz schön heftig. Das Unternehmen hat vor wenigen Tagen seine Halbjahreszahlen veröffentlicht: 17% weniger Umsatz. Die weltweite Konjunkturabschwächung wird als Hauptgrund für das zweistellige Minus gesehen.

Was die letzten Tage und Wochen Neues im Bereich Landtechnik & Co. mit sich gebracht haben, erfahren Sie in dem heutigen Beitrag.

Zunächst aber — wie gewohnt, schauen wir uns ein kurzes Video an. Dieses Mal gibts einen Clip aus dem Hause Agrarbetrieb. Im Einsatz der Horsch Joker 6 RT Modell 2015 gezogen von einem Fendt 930 Traktor.

Landtechnik 2015: Bodenbearbeitung bei Agrarbetrieb

Nachrichten-Flash Landtechnik & Co.

  • Weniger Neuzulassungen von Traktoren in Deutschland. Im April 2015 wurden laut VDMA 3.458 Traktoren zugelassen. Das sind 2,2% weniger als im Vorjahresmonat. Seit Jahresbeginn wurden in Deutschland 10.413 Traktoren neu zugelassen.
  • Der Hersteller Trelleborg führt die neue Schlepperreifen-Generation ProgressiveTraction nun auch für den Leistungsbereich von 40 bis 240 PS ein. Die ersten verfügbaren Größen werden der 420/70R28 und der 520/70R38 sein. Die Reifen sollen bis zu 17% mehr Traktion aufbringen als der Marktdurchschnitt in diesem Segment und damit ordentlich Kraftstoff einsparen.
  • Die niederländische Käsereigenossenschaft DOC Kaas hat sich für einen Zusammenschluss mit dem Deutschen Milchkontor (DMK) ausgesprochen. Die Fusion soll zum 1. Januar 2016 in Kraft treten. Die Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden muss noch eingeholt werden.
  • Der Bayerische Bauernverband (BBV) ist auch dieses Jahr auf der Suche nach dem Landwirt mit der besten Idee bei der Umsetzung der Aktion „Blühende Rahmen“. Bis zum 1. August 2015 können sich Landwirte für den Wettbewerb anmelden. Senden Sie eine Email an Umwelt@BayerischerBauernverband.de mit dem Betreff : „Wettbewerb Blühende Rahmen“ oder schicken Sie Ihre Bewerbung per Post an die Adresse des Bayerischen Bauernverbands.

Agrarbetrieb Geschenk Landwirte 05

John Deere: 17% weniger Umsatz als im Vorjahr

Halbzeit bei John Deere. Das Unternehmen hat seine neuen Quartalszahlen veröffentlicht und die Ergebnisse sind alles andere als berauschend.

  • Umsatzrückgang im ersten Halbjahr liegt bei 17%.
  • Im zweiten Quartal sanken die weltweiten Umsätze um 18% auf 8,171 Milliarden US-Dollar.
  • Die Maschinenumsätze in den USA und Kanada gingen im ersten Halbjahr um 14% zurück.
  • Die Maschinenumsätzen in den restlichen Märkten sanken im ersten Halbjahr um 28%.

Der Ausblick trübt sich weiter ein

Aufgrund der weltweiten Konjunkturabschwächung rechnet John Deere auch in den kommenden Monaten mit negativen Zahlen. So geht das Unternehmen davon aus, dass im Geschäftsjahr 2015 die Maschinenumsätze voraussichtlich um 19% niedriger ausfallen werden.

Weitere Gründe für die schlechte Performance und sinkende Nachfrage nach Landmaschinen sieht John Deere in folgenden Faktoren:

  • tiefe Preise für landwirtschaftliche Rohstoffe (z.B. niedrige Getreidepreise)
  • weltweit sinkende Einkommen der Landwirte
  • Druck auf die Milcherzeugung
  • ungünstige Wechselkurse

Demnach rechnet Deere & Company in 2015 mit einem Gewinn in Höhe von etwa 1,9 Milliarden US-Dollar.

Ihre Meinung zur Landtechnik

Wie werden wohl die Halbjahreszahlen der anderen großen Landtechnikhersteller aussehen?

Ich bin gespannt ob wir derart schlechte Zahlen auch bei den hiesigen Herstellern sehen werden. Bleibt nur zu hoffen, dass die anstehende Agritechnica bei dem einen oder anderen noch „umsatztechnisch“ etwas helfen wird. Die letzte Messe vor zwei Jahren war für viele Aussteller ein Triumph.

Welche Innovationen aus dem Bereich Landtechnik, Drohnen & Feldroboter oder landwirtschaftliche Apps interessieren Sie am meisten?

 

Agrarbetrieb Geschenk Landwirte 01

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.