Landtechnik von Fendt 01

Landtechnik: Terminals, Räumschilder und Klimawandel

Neues aus der Landtechnik: Smartphones und Terminals sind aus den Traktorkabinen moderner Landwirte nicht mehr wegzudenken. Wie sich der Klimawandel auf Druschkapazitäten auswirkt und was der neue Räumschild Vario Flex von Wiedemann so alles kann, erfahren Sie in dem heutigen Beitrag.

Zunächst einmal etwas Lustiges aus der arabischen Wüste. Wenn Sie mal keine Lust auf schwere Arbeiten mit dem Traktor haben und über eine „Wüste“ verfügen, dann können Sie folgendes mit Ihrem Traktor anstellen: Schaukel. Sie haben richtig gelesen, schaukeln.

Der neue Trend heisst „Ghost Riding“. Geniessen Sie Saudi Ghost Riding und vergessen Sie nicht einen scharfen Blick auf den Fahrersitz zu werfen. Viel Spass.

Nachrichten-Flash Landtechnik & Co.

  • Der Discounter Aldi Nord wird in den kommenden Wochen sein Bio-Angebot deutlich erweitern. Das künftige Sortiment soll aus mehr als 50 Bio-Artikel bestehen. Das entspricht einer Steigerung von 70%. Der Discounter reagiert damit auf ein verändertes Konsum- und Ernährungsverhalten der Bevölkerung.
  • Rekordniveaus für die Weizenernte 2015 erwartet. Die neuen Ernteprognosen für die globale Weizenernte verursachen mal wieder Chaos an den Börsen. Die Experten sind optimistisch und rechnen auf Grundlage der vorliegenden Anbaudaten und Ertragsprognosen mit einer globalen Weizenernte von 720 Mio. Tonnen.

Landtechnik ohne Terminals? Das ist heute out!

In den modernen Traktoren läuft alles nur noch über Terminals. ISOBUS hat sich als Standard-Sprache und Übertragungstechnik etabliert. Die Steuerung landwirtschaftlicher Maschinen sowie die Kommunikation zwischen Traktor, Anbaumaschine und PC ist einfacher denn je.

Mit einem Klick kann der Fahrer in Echtzeit die Daten auf dem Schlepper abfragen. Will er die Leistungsdaten des Traktors ermitteln, muss er nur klicken. Will er detaillierte Infos zu Düngern und Pflanzenschutzmitteln erhalten, dann klickt er auf die entsprechende Applikation. Für den richtigen Datenaustausch sorgen elektrische Signale und Mobilfunk.

Die Diskussionen zwischen technikbegeisterte Landwirte und Landtechnik-Hersteller haben ein neues Level erreicht. Heute gehts eher um die Entscheidung „Ein-Terminal-Lösungen“ versus Zweitterminal.

Die Grundlagen bleiben unverändert: die Terminals müssen die Industriestandards erfüllen und robust gegen Staub, Nässe und Erschütterungen sein.

Agrarbetrieb Geschenk Landwirte 05

Räumschild Vario Flex ist vielseitig einsetzbar

Wiedenmann lässt mit seinem Räumschild Vario Flex die Herzen vieler Landwirte höher schlagen. Das breitenverstellbare Kombi-Federklappen-Räumschild  ist für Traktoren bis 60 kW (80 PS) und Kommunalfahrzeuge ausgelegt. Von schmalen Gehwegen bis großen Parkplätzen, das flexible Schild bietet viele  Einsatzmöglichkeiten.

Ein paar technische Details im Überblick:

  • Stufenvariable Schildverstellung von 1,45 bis 2,40 m
  • Das Schild lässt sich in Geradeaus-, Schräg-, Keil- und V-Stellung nutzen.
  • An beiden Seiten lässt sich ein je 80 cm langes Segment nach hinten klappen.
  • Elektrohydraulische Steuerung
  • Serienmäßige Ausstattung: Schürfleiste aus 6 Federklappen

Das Räumschild Vario Flex wurde auf der GaLaBau mit der Innovationsmedaille ausgezeichnet. Die Auslieferung der Schilde erfolgt bereits.

Klimawandel: Neue Anforderungen an die Landtechnik

Zuletzt noch ein paar Zeilen über das Phänomen „Klimawandel“ und die Auswirkungen auf die Landwirtschaft.

Forscher des Potsdamer Leibniz-Instituts für Agrartechnik und der Humboldt-Universität zu Berlin haben signifikante Verschiebungen der Erntezeiten durch den Klimawandel festgestellt. Die Wissenschaftler haben die Ernte- und Wetterdaten aus Brandenburg der letzten 50 Jahre analysiert und folgendes festgestellt:

„Unsere Studie zeigt, dass Landwirte für sich ändernde Erntezeitfenster gerüstet sein müssen. Entweder indem sie in höhere Druschkapazität investieren oder bei höheren Kornfeuchten ernten und die hierfür erforderlichen Trocknungsanlagen verfügbar sind. Je nach Betrieb sollten die Ernte- und Konservierungskapazitäten bestmöglich aufeinander abgestimmt sein“, so Annette Prochnow vom Leibniz-Institut für Agrartechnik.

Fazit: Es wird mehr leistungsfähige Ernte- und Landtechnik benötigt. Mähdruschkapazitäten müssen erhöht werden.

Die zeitliche Überlappung von Weizen- und Roggenernte, die unterschiedlich hohe Zahl der möglichen Erntestunden, die erlaubte Kernfeuchte usw., stellt Landwirte die eh schon mit dem stark wetterabhängigen Prozess der Getreideernte zu kämpfen haben, zukünftig noch mehr unter Druck. Nicht zu vergessen die Produktionskosten die dem Ganzen etwas Schärfe hinzufügen. Eine echte Herausforderung…

Ihre Meinung zur Landtechnik…

Wie stehen Sie zu dem Thema Klimawandel? Wird sich der Druck auf uns Landwirte wenn es um Erntedauer und passende Landtechnik geht, erhöhen? Oder interpretieren wir da zu viel rein?

Welche Innovationen aus dem Bereich Landtechnik interessieren Sie am meisten?

 

Agrarbetrieb Geschenk Landwirte 01

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.