Landtechnik JCB auf Agritechnica 2015

Landtechnik: Yanmar, JCB und Komatsu stellen Neuheiten vor

Neues aus der Welt der Landtechnik: JCB und Komatsu bringen neue Radlader auf den Markt. Der Traktorenhersteller Yanmar stellt seine neue Serie YT2 vor.

Bevor wir loslegen, hier noch ein kurzer Blick auf die neuesten Schlagzeilen aus unserer Branche. Eine Firmenübernahme sorgt nämlich für ordentlich Gesprächsstoff.

1. Deere & Company kauft die deutsche Wirtgen Group für 4,4 Milliarden EUR

Es geht weiter mit den Milliardendeals. Das was die Agrarchemiebranche kann, können unsere Damen und Herren aus der Landtechnik auch.

AGCO kauf Lely, CNH kauft Kongskilde und jetzt meldet sich der US-Landtechnikhersteller Deere & Company mit dem Kauf des Straßenbauspezialisten Wirtgen. Die Landtechnikbranche verändert sich rasant und große, internationale Unternehmen werden immer dominanter.

Die Nachrichtenagentur Reuters spricht von einem Milliardendeal in Höhe von 4,88 Mrd. US (umgerechnet 4,4 Mrd. EUR). Deere plant die 5 Marken der Wirtgen Group (Wirtgen, Vögele, Hamm, Kleemann und Benninghoven) zu behalten. Wirtgen gilt als Marktführer bei Straßenbaufahrzeugen und -maschinen und beschäftigt weltweit rund 7.500 Mitarbeiter. Der Hauptsitz befindet sich in Windhagen (Rheinland-Pfalz).

Mehrere Behörden müssen noch zustimmen. Wenn alles gut geht, dann steht der Deal im ersten Geschäftsquartal 2018 in trockenen Tüchern.

2. [Reportage] KTG Agrar AG: Europas größter Bauer geht zur Börse und dann kommt die Pleite

Siegfried Hofreiter hatte einen Traum. Er wollte mit seinem Agrarbetrieb groß herauskommen. Er ging als erster Landwirt an die Frankfurter Börse mit seiner KTG Agrar AG.

Das böse Erwachen kam letztes Jahr. Der deutsche Cowboy mußte Insolvenz anmelden. Viele Anleger schauten in die Röhe.

Quelle: DW Deutsch, YouTube

Landtechnik und Neuheiten

Neu gründen, an die Börse gehen, aufs große Geld hoffen, Pleite gehen oder übernommen werden… viele Szenarien die nicht immer nach Plan gehen.

Lasst uns jetzt zusammen einen Blick auf die Neuheiten aus unserer Branche werfen. Heute nehmen wir Yanmar, JCB und Komatsu unter die Lupe.

Yanmar stellt auf dem Demopark 2017 seine neue YT-Traktorenserie vor

Am Sonntag, den 11. Juni eröffnet der Demopark 2017 seine Tore in Eisenach. Beste Gelegenheit für den Traktorhersteller Yanmar die Modelle seiner neuen Serie YT vorzustellen.

Was zeichnet die neue Serie aus?

Zu den Vorzügen zählen:

  • Common-Rail TNV-Motoren, Stage 5 ready
  • Stufenloses i-HMT Getriebe
  • Einsatzvielfalt durch eine breite Palette an Arbeitsgeräten für den Front- und Heckbetrieb
  • Fahrerkomfort: geräumige Kabine mit Geräuschpegel ≤ 82 dB (A) bei der YT2-Serie; ebenfalls bei YT2 erfolgt die Aktivierung und Deaktivierung von 2 WD und 4 WD über einen elektrischen Schalter
  • Wartungsfreundlichkeit: langlebiger Filtereinsatz von 6.000 Stunden

Die neue Traktorenserie von Yanmar wird am Messestand E-585 vorgestellt. Die Serie ist laut Hersteller Ende 2017 erhältlich.

JCB ersetzt altes Radlader durch leistungsstärkeres Modell 419S Agri

Den neuen Radlader 419S Agri von JCB gab es bereits im Februar auf der SIMA 2017 zu sehen. Das leistungsstärkere Modell mit neuer Kabine ersetzt den aktuellen JCB 418S.

Ein paar technische Details im Überblick:

  • 6,7 Liter Cummins 6-Zylinder-Motor mit 136 kW (183 PS)
  • Emissionsnorm EU Stufe IV mit AdBlue-SCR-Injektionssystem und integriertem Diesel-Oxidationskatalysator (DOC)
  • Max. Geschwindigkeit von bis zu 40 km/h
  • Großvolumige Bereifung möglich, z.B. 750/65 R26 wie beim Flaggschiff 435S
  • Achsen wahlweise mit Selbstsperrdifferentialen (vorne und hinten) oder einer automatischen 100%-Differentialsperre
  • Hubgerüst wahlweise als Standard- oder Highlift-Variante erhältlich
  • Überladehöhe von 3,48 m bis 3,71 m
  • Kipplast von 6,9 Tonnen (geknickt)
  • CommandPlus-Kabine (15% größer als Vorgängermodell 418S Agri)

Wer bis Ende diesen Monats eine Maschine kauft, der erhält das Contractor Pro Paket gratis dazu.

Komatsu bringt den neuen Radlader WA320-8 auf den Markt

Vom Palettenumschlag bis zum Aushub, der neue Radlader WA320-8 von Komatsu ist vielfältig einsetzbar.

Zu den technischen Spezifikationen:

  • Hydrostatisches Getriebe (HST) der 4. Generation
  • SAA6D107E-3 Motor mit 127 kW (173 PS)
  • EU-Abgasstufe IV durch AdBlue und Integration eines SCR-Katalysators
  • Neue Erdbauschaufel mit Schaufelvolumen von 2,7-3,2 m³
  • Kipplast von 11,5 Tonnen
  • Betriebsgewicht von 15,5-15,6 Tonnen
  • Komtrax Informationssystem (Wireless)
  • Komatsu Care Wartungsprogramm

Hier noch ein kurzer Blick auf das Vorgängermodell präsentiert auf der Agritechnica in 2015.

Quelle: Bauforum24, YouTube

Sehen wir die drei Neuen auf der Agritechnica 2017?

Bei den Radladern von JCB und Komatsu bin ich optimistisch, bei Yanmar… bleibt abzuwarten.

Ich gehe jedoch davon aus, dass wir in Hannover sehr vieles zu besprechen haben werden. Seit der letzten Agritechnica in 2015 hat sich so viel getan. In weniger als zwei Jahren haben zahlreiche Mega-Fusionen stattgefunden. Vergessen wir nicht den 66 Mrd. USD-Deal von Bayer und Monsanto.

Diese Entwicklung hatten wir schonmal. Ein paar Goliaths beherrschen die Welt und die vielen Davids müssen schauen wie sie klar kommen. Da fällt mir ein Zitat von Mahatma Ghandi dazu ein:

„Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt.“

Wo gehts hin mit der Landtechnik? Was glaubt Ihr?

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.