John Deere Raupe fuer Landwirte

Neues für Landwirte: Kotte, Pöttinger, John Deere

In der wöchentlichen Rubrik Neues für Landwirte werfen wir heute einen Blick auf den neuen Garant Frontsaugrüssel von Kotte, den Europrofi combiline von Pöttinger und die aktuellen Umsatzrückgänge bei John Deere.

Während Kotte und Pöttinger ihre Neuheiten aus dem Bereich Landtechnik feiern, gehts beim US-Großkonzern John Deere um die Geschäftszahlen der Monate Februar bis April 2014. Das Unternehmen verzeichnet einen Gewinn von 980,7 Millionen US-Dollar. Der Gewinn der Vorjahresperiode lag bei 1,084 Milliarden US-Dollar. Hierzu später mehr.

Top Neuheiten für Landwirte

#1. Kotte bringt neuen Frontsaugrüssel auf den Markt

Die Firma Kotte Landtechnik GmbH bringt einen universellen Frontsaugrüssel auf den Markt der gemäß Herstellerangaben, für jeden Schleppertypen geeignet sein soll. Den neuen Garant Frontsaugrüssel soll es in zwei Varianten geben: mit und ohne integrierten RotaCut. Es soll eine Saugleistung bis zu 9.000 Liter pro Minute realisiert werden.

Zu den Vorteilen des neuen Systems zählen u.a.:

  • Gülle spritzt nicht raus – Eine integrierte und hydraulisch ansteuerbare Belüftungsöffnung am Auslegerarm soll das Herausspritzen von Gülle beim Abdocken verhindern.
  • Andockvorgang wird erleichtert – Der Ansaugpunkt liegt anders als beim „normalen“ Saugrüssel, im Sichtbereich des Fahrers; wie der Name sagt Front-Saugrüssel.
  • Sinnvollere Gewichtsverteilung – Durch das Verlagern des Saugrüssels in die Fronthydraulik des Schleppers ist kein zusätzliches Frontgewicht mehr nötig.

Zur Erinnerung, hier ein Video zur Gülleausbringung. Im Einsatz der Fendt 939 Vario mit einem Kotte Garant 28m³-Fass.

Landwirte bei der Gülleausbringung

#2. Pöttinger stellt den neuen Europrofi Kombiwagen vor

Ab sofort bietet der Landtechnikhersteller Pöttinger den Europrofi 4510, 5010 und 5510 auch als Kombiwagen an. Die erste Serie des neuen „Europrofi combiline“ ist diese Tage vom Band gelaufen. Um den unterschiedlichen Einsatzbedingungen besser gerecht zu werden, ist der Ladewagen komplett überarbeitet worden. Der neue Europrofi ist jetzt leistungsfähiger und mehrzwecktauglicher.

Ähnlich wie sein „kleiner Bruder“, gewährleistet der Europrofi Kombiwagen mit Hilfe des sechsreihigen Pendel-Pick-ups mit beidseitiger Kurvenbahnsteuerung eine bestmögliche Bodenanapssung. Das neu entwickelte Prallblech soll zusammen mit einer zusätzlich eingebauten Tastradrolle (diese kann bis zu 50 Millimeter höher gestellt werden) für eine verbesserte Bodenkonturführung sorgen.

DEIN GESCHENK VON AGRARBETRIEB: Startpaket für innovative Landwirte

Laut Unternehmensangaben soll der Europrofi combiline mit seinem neuen „Powercut“ Schneidwerk um 15% kürzer schneiden können. Des Weiteren haben die Kombiwagen aufgrund der Leichtzügigkeit 11% mehr Antriebsleistung und einen um 20% erhöhten Durchsatz. Die neuen Maschinen können mit Traktoren von 130 bis 220 PS betrieben werden.

#3. John Deere verzeichnet Umsatzrückgang im zweiten Quartal (Februar bis April 2014)

Nach dem Rekordgewinn von 807 Millionen US-Dollar im vierten Quartal 2013, belief sich der Gewinn für Deere & Company im zweitern Quartal des aktuellen Geschäftsjahres auf 980,7 Millionen US-Dollar (Vorjahr: 1,084 Milliarden US-Dollar).

John Deere Raupe fuer Landwirte

John Deere Raupe fuer Landwirte

Trotz des aktuellen Rückgangs bleibt der Ausblick für das Jahresergebnis des Konzerns bei 3,3 Milliarden US-Dollar.

In einer aktuellen Pressemitteilung, äußerte sich Samuel R. Allen, der CEO und Verwaltungsratsvorsitzende von Deere & Company wie folgt:

„John Deere ist auf dem Weg zu einem weiteren Jahr solider Resultate und Betriebsergebnisse. (…) Unser Gewinn im zweiten Quartal ist ein weiterer Beleg für die fachkundige Umsetzung unserer Geschäftspläne. Wir haben die Kosten und die Aktiva gut unter Kontrolle gehalten und gleichzeitig wichtige Modellwechsel unter Berücksichtigung neuer Abgasrichtlinien vollzogen. Außerdem haben unsere Bau- und Forstmaschinensparte sowie das Finanzierungsgeschäft ihre Ergebnisse verbessert, was die Stärke unseres breit aufgestellten Angebotes widerspiegelt. (…)

John Deere erwartet im Geschäftsjahr erneut ein Ergebnis in Rekordnähe und das Unternehmen ist gut aufgestellt, um über den gesamten Konjunkturzyklus hinweg solide Ergebnisse zu erzielen.“ [Pressemitteilung von John Deere, 14. Mai 2014]

Was glauben Sie?

Schafft es John Deere Ihrer Meinung nach an das letztjährige Rekordergebnis heranzukommen? Was halten Sie von den beiden aufgeführten Innovationen von Kotte und Pöttinger? Wie lautet Ihre Empfehlung an deutsche Landwirte?

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.