Landtechnik von Case IH

News aus der Landtechnik: New Holland, Valtra, Case IH

Die EuroTier 2014 zählt bereits seit letztes Wochenende zur Vergangenheit. Eine tolle Veranstaltung mit vielen neuen Innovationen und super Gesprächen, auf die wir alle sicherlich mit Freude zurückblicken werden. Auch im Bereich der Landtechnik hat sich in der Zwischenzeit viel getan: Valtra bringt eine komplett neue T-Serie raus, der Case IH Magnum 380 CVX wird zum „Traktor des Jahres 2015“ gekührt und New Holland freut sich auf seine Marktanteilszugewinne.

Starten wir doch unsere heutige Reise mit der PS-starken Neuheit der finnischen Traktormarke Valtra. Die 4-te Generation der Valtra T-Serie bringt einen komplett neuen Traktor hervor. Nach 6 Jahren Entwicklung bietet Valtra die neuen Traktoren im Leistungsbereich zwischen 155 und 250 PS an. Das Ganze bei einem maximalen Drehmoment von bis zu 1.000 Nm.

Landtechnik von Valtra

Die neue T-Serie beim Pflügen

Die neue T-Serie von Valtra gibt es in 4 Varianten: Direct, Versu, Active und HiTech. Was sich bei den jeweiligen Modellen in Punkto Ausstattung getan hat, schauen wir uns jetzt kurz an.

Ausstattungsoptionen der neuen Valtra T-Serie

Die Varianten Versu, Active und HiTech kommen mit einem Lastschaltgetriebe. Das Kupplungspedal wird laut Hersteller nur noch zum Starten des Traktors benötigt. Die Bremse steuert auch die Kupplung; dabei soll die Funktion AuoTraction dauerhaft aktiv sein.

Neue Funktionen der Lastschaltgetriebe:

  • Das Gaspedal steuert nicht mehr die Drehzahl, sondern die Fahrgeschwindigkeit.
  • Die Hill-Hold-Berganfahrhilfe hält den Traktor inkl. Anbaugerät am Hang und lässt ihn mittels Gaspedal anfahren.
  • Der Hydraulik-Assistent vereinfacht Frontladearbeiten.
  • 5 Lastschaltstufen mit insgesamt 20 Abstufunden in vier Gängen plus 10 Stufen in den Kriechgängen.

Weitere Ausstattungen aller T-Serien Modelle im Überblick:

  • AGCO Power Motoren (ehemals SISU)
  • 6,6 Liter Motor (die beiden kleineren Modelle) und 7,4 Liter für die größeren Modelle
  • Abgasnorm Stufe 4 (Tier IV Final)
  • SCR-System und optimierter Turbolader
  • Elektronisch geregeltes ByPass-Ventil
  • Boost-System SigmaPower erhöht die Leistung um 15 PS
  • Komplett neu entwickelte Kabine
  • Wenderadius von 5,25 m
  • Der Traktor wiegt 7,3 Tonnen. Das zulässige Gesamtgewicht beträgt 13,5 Tonnen.
  • Bodenfreiheit von 600 Millimieter
  • Radstand von 2.995 mm
  • Heckhubwerk leistet 9,5 t Hubkraft
  • Fronthubwerk leistet 5,1 t Hubkraft
  • Serviceintervall von 600 Stunden

Weitere technische Details und Spezifikationen erhalten Sie auf der Homepage von Valtra.

Agrarbetrieb Geschenk Landwirte 05

New Holland festigt Marktposition in Deutschland

New Holland baut seinen Marktanteil bei Traktoren auf 8,6% aus. Die Zahl bezieht sich auf das laufende Jahr bis September. Auch im Segment Erntemaschinen bestehend aus Mähdrescher, Pressen und Feldhäcksler konnte die Marktposition in Deutschland ausgebaut werden. Das breite Produktangebot sowie die qualifizierten New Holland Vertriebspartner waren maßgeblich an dem Erfolg beteiligt.

Der Marktanteil wurde fast ausschließlich mit Standardtraktoren über 50 PS erzielt. Um seine Position im Segment der kleineren Traktoren zu festigen, bietet New Holland ab sofort ein komplettes Programm an Rasentraktoren, Grundstückspflegetraktoren von 23 bis 51 PS und Standardtraktoren für den Kommunaleinsatz an.

Landtechnik von Case IH erhält internationale Auszeichnung

Der Case IH Magnum 380 CVX wurde auf der EIMA International in Bologna, der großen Herbstmesse für Technik in Landwirtschaft und Gartenbau, zum „Traktor des Jahres 2015“ gewählt. Dies ist ein hoch angesehener Preis, mit dem seit 1998 herausragende technologische Leistungen in der Landtechnik gewürdigt werden.

Bei der Preisverleihung äußerte sich Matthew Foster, Vice President Case IH Europe wie folgt:

„Ich bin mehr als stolz, Case IH heute vertreten und die Auszeichnung „Traktor des Jahres 2015“ für den Magnum 380 CVX entgegennehmen zu dürfen.“

Die Case IH Magnum-Baureihe wurde vor 27 Jahren eingeführt und seitdem kontinuierlich verbessert. Leistung und Produktivität wurden gesteigert, sowie Kraftstoffverbrauch und Emissionen reduziert, um die maximale Rentabilität gewährleisten zu können.

Ihre Meinung zur Landtechnik

Freuen Sie sich schon auf die neue T-Serie von Valtra? Welche Innovationen aus dem Bereich Landtechnik interessieren Sie am meisten?

Agrarbetrieb Geschenk Landwirte 01

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.