Case IH Agritechnica 2015 kein Puma X damals

Puma X Traktoren: drei neue Einsteigermodelle von Case IH

Case IH hat mit seiner Puma-Serie den einen oder anderen Non-Case IH Hardcore Fan dazugewonnen. Nun wird die Serie durch drei neue Einsteigermodelle erweitert: es ist die Geburt der Puma X Traktoren mit 140 bis 165 PS.

Bevor wir uns auf die Ausstattung der Puma X Modelle stürzen, hier noch ein paar aktuelle News aus unserer Branche.

1. Kubota auf Platz 1 im Händlerzufriedenheitsbarometer 2018

Letzte Woche am 11. und 12. Januar fanden in Würzburg die Landtechnische Unternehmertage (LTU) 2018 statt. Wie bereits in den Jahren zuvor wurden auch dieses Jahr die Gewinner des Händlerzufriedenheitsbarometer 2018 bekannt gegeben.

Mit einem Ergebnis von 15,74 erzielte das japanische Unternehmen Kubota den ersten Platz und verdrängte damit Fendt auf Platz mi einem Ergebnis von 15,11.

Platz drei ging an Claas mit 14,79. Danach folgten Valtra (13,98), Same (13,6), John Deere (12,94), Massey Ferguson (12,77), Deutz Fahr (12,58), New Holland (12,34) und Case IH (11,91). Die Durchschnittsnote lag bei 13,7.

Die Befragung ging an 511 Fachhändler der oben aufgeführten Fabrikate. Die Erhebung bestand aus 60 Fragen. Die Ergebnisse basieren sich auf die Antworten der 273 A-Händler die an der Umfrage teilgenommen haben.

Quellen: LTU, Bundesverband Landbautechnik

2. Unterreiner präsentiert neue Rückwagen-Serie „Eco-Line“

Auf den Unterreiner Forsttagen wurden zum ersten Mal die Rückewagen RW 3 und RW 4 Eco-Line vorgestellt. Zu den wichtigsten Spezifikationen zählen:

  • 40 mm Holzboden
  • 2 bzw. 3 Paar Rungen die seitlich, vorne oder hinten gesteckt werden können
  • 11.5/80-15.3/10 PR Reifen
  • Betriebserlaubnis bis 25 km/h
  • RW 3 mit 3.000 kg Gesamtgewicht
  • RW 4 mit 3.800 kg Gesamtgewicht

Neu im Sortiment sind weitere Eco-Line Rückewagen mit fünf, sieben und acht Tonnen Gesamtgewicht. Bei diesen Modellen wurde auch die serienmäßige Ausstattung erweitert und so verfügen diese Rückewagen u.a. über Rinner-Qualitätsachsen, verschiebbare Rungenbänke, drehbare und gebogene Rungen sowie Hydraulikleitungen mit metrischen Gewinden und DIN-Zugösen.

Quelle: Unterreiner Forstgeräte

Puma X Traktoren erweitern Case IH Produktpalette

Puma CVX, Puma Multicontroller und jetzt ganz neu Puma X Traktoren. Die Puma Serie bekommt Nachwuchs. Gleich drei neue Einsteigermodelle sollen Kunden die auf der Suche nach einem Traktor mit 140 bis 165 PS sind, eine super Alternative bieten.

Puma 140 X, 150 X und 165 X – so lauten die Trillinge. Sie werden in Österreich, im Case IH-Traktorwerk in St. Valentin gebaut.

Quelle: top agrar, YouTube

Zur Ausstattung der Puma X Serie

Die wichtigsten technischen Aspekte kurz im Überblick:

  • 6-stufiger Teillastschaltgetriebe – im Vergleich dazu bieten die anderen Modelle Volllastschaltgetriebe (Puma Multicontroller) sowie stufenloses Getriebe (Puma CVX)
  • FPT-Motor mit Abgasnorm Stufe IV
  • Teillastschaltgetriebe mit 18 Vorwärts- und 16 Rückwärtsgängen
  • Nennleistung beträgt 140 PS / 150 PS / 165 PS – korrespondiert mit der Modellbezeichnung
  • Maximalleistung mit Motorleistungsmanagement liegt bei 175 PS / 190 PS / 210 PS
  • Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h
  • Heckhydraulik mit maximaler Hubkraft von 8.257 kg

Die Unterschiede zu den anderen Modellen liegen hauptächlich in der Kabine und am Heck.

So verfügen die Puma X Traktoren u.a. über ein einfaches Digitaldisplay mit unkomplizierter Benutzeroberfläche, Sitze in Basisausführung, Beleuchtungspaket mit vier Halogen-Arbeitsscheinwerfern auf dem Dach, Hecksteuergeräte in der Standardausstattung (also nicht konfigurierbar) sowie ein Zapfwellenpaket mit zwei Drehzahlen (540 und 1.000 U/min).

Selbstverständlich gibt’s auch jede Menge Sonderausstattungen die hinzugekauft werden können. Mehr dazu findet Ihr auf der Seite von Case IH. Hier könnt Ihr auch alle Modelle miteinander vergleichen sowie Euren ganz persönlichen Traktor konfigurieren.

Innovationen und Produktüberarbeitungen bei Case IH

Case IH zählt sicherlich zu den Leadern in unserer Branche, nicht zuletzt seitdem die Firma seinen „schönen, roten Teufel ohne Kabine“ präsentiert hat. Erinnert Ihr Euch? Ich rede hier ganz speziell über den autonomen Case IH Magnum-Traktor ohne Kabine.

Das Video von Case IH North America hat mehr als eine halbe Million Views auf YouTube. Die Nachricht verbreitete sich Ende August 2016 rasant um den Globus. Ich habe dazu auch einen Artikel geschrieben.

Egal ob autonom oder konventionell, Case IH bemüht sich um seine Kunden und Fans. Diesen Eindruck hatte ich jedes Mal wenn ich den Stand auf der Agritechnica besuchte und Gespräche mit beiden Seiten Hersteller und Kunden führte.

Durch die Puma X Serie erweitert das Unternehmen sein Produktportfolio und damit auch sein Kundenclientele. Jetzt können auch Sparfüchse zugreifen und den einen oder anderen Traum vom roten Traktor schneller verwirklichen. Ist doch eine gute Sache.

Ist der Puma X etwas für Euer Betrieb oder bevorzugt Ihr ein anderes Fabrikat mit ähnlichen Leistungsmerkmalen? Falls ja, welches Modell?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.