Beiträge

Landtechnik von Fendt - Fendt Feldtage 2014

Landtechnik: Auszeichnung für Fendt, Kuhn im DLG-Test

Aktuelle Informationen aus der Landtechnik: Die Technik von Fendt überzeugt erneut die Jury. Die neue Vario Generation wird mit dem US – Innovationspreis „FinOvation Award 2015“ ausgezeichnet. Die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) hat die Kuhn Mähwerkkombination bestehend aus einem PZ 300 im Heck- und einem PZ300F im Frontantrieb getestet. Das Ergebnis erfahren Sie in dem heutigen Beitrag.

Bevor wir auf die beiden Hauptthemen näher eingehen, lassen Sie uns doch einen kurzen Blick nach Australien werfen. Hier feierte die Schäferin Hanna Marriott aus dem Bundesstaat Victoria den australischen Nationalfeiertag „Australia Day“ (26. Januar) etwas anders.

Mit Hilfe ihrer 1.030 Schafe gelang es der 32-Jährigen Farmerin die Flagge ihres Heimatlandes sowie das Wort „OZ“ nachzubilden.

Wie das Ganze dann live aussah, sehen Sie in dem folgenden Videoclip.

Der Zaubertrick: Futter! Die Schafe folgten den Futterspuren aus Gerste und Lupinen.

Tolle Idee der jungen Farmerin, die damit auf die Bedeutung von Landwirte für das Land Australien aufmerkam machen wollte.

Nachrichten-Flash Landtechnik & Co.

  • Bayer CropScience (eine Tochter der Bayer AG) hat den Rechtstreit gegen den BUND verloren und darf seine neonicotinoidhaltigen Pflanzenschutz-Produkte nicht mehr als „nicht bienengefährlich“ bezeichnen. Im Klartext bedeutet dies, dass Bayer seine Bienengefährdende Produkte mit dem Wirkstoff Thiacloprid sofort vom Markt nehmen muss.
  • Wissenschaftler haben eine neue Pestivirusspezie bei Schafen und Ziegen entdeckt, die eine enge Verwandtschaft zum Virus der Klassischen Schweinepest besitzt. Die Forscher des Instituts für Virologie der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) und ihre Kooperationspartner von der türkischen Universität Ankara weisen darauf hin, dass eine Übertragung dieser Pestiviren auf Schweine und deren Ausbreitung in Haus- und Wildschweinen zu einem großen Problem werden kann.

Agrarbetrieb Geschenk Landwirte 05

Landtechnik von Fendt überzeugt erneut: „FinOvation Award 2015“ für die neue Vario-Generation

US-Landwirte lieben die deutsche Traktorenmarke Fendt. Das führt dazu, dass Fendt seit mehr als einem Jahrzehnt den US-Innovationspreis „FinOwation Award“ von der Fachzeitschrift Farm Industry News erhält.

Der Preis ging an die Serien 800 (220-280 PS) und 900 (270-360 PS) mit der Abgasnorm Tier 4 Final/Stufe 4. Die beiden Baureihen erweckten das meiste Leser-Interesse der Farm Industry News-Community.

Spitzentechnologie in den Baureihen 800 und 9000 Vario

  • Neue Reifendruckregelanlage VarioGrip: Diese ermöglicht die Speicherung und das Abrufen zwei verschiedener Luftdruckwerte für die Vorder- und Hinterachsen im Varioterminal. So sorgt der Fahrer mit der Option niedriger Luftdruck für eine geringere Bodenverdichtung und eine höhere Zugleistung bei Feldarbeiten. Der höhere Luftdruck sorgt hingegen für eine bessere Kraftstoffeffizienz und einen geringeren Reifenverschleiß bei Straßenfahrten.
  • Komfortable Kabine, Top Bedienung: Die Highlights sind das Smartphone-ähnliche Design des Terminals, eine leistungsfähigere Software, verbesserter Komfortsitz, ein neues Scheibenwischsystem und effizientere LED-Scheinwerfer.
  • Hydraulikanlage bietet höhere Kapazität und Effizienz: Die Hydraulikanlage hat eine maximale Durchflusskapazität von 152 bzw. 205 Litern pro Minute.
  • Frontkraftheber wurde verbessert: Über das Terminal in der Kabine lässt sich die Lageregelung sowie die entlastende Frontkraftheber-Regelung optimal bedienen. Dies führt wiederum zur Leistungsverbesserung des Traktors und der Geräte, die vorne angebaut werden.

Gratulation an die beiden Fendt Großtraktoren-Baureihen für die US-Auszeichnung.

Kuhn Mähwerkkombi im DLG FokusTest: Geringer Leistungsbedarf, hohe Flächenleistung, wenig Schmutzeintrag

Tolles Ergebnis für die Kuhn Mähwerkkombination PZ 300 und PZ 300F. Der Hersteller überzeugte in einem DLG-FokusTest „Leistungsbedarf und Arbeitsqualität in Grassilage“ durch:

  • einen niedrigen Leistungsbedarf an der Zapfwelle
  • hohe Flächenleistung und
  • wenig Schmutzeintrag im Futter

Die DLG-Experten sind der Meinung, dass Anbau und Einstellung der Mähkombination einfach zu handhaben ist. Anbau und Wartung erfordern einen geringen Zeitbedarf. Die Schitthöhenverstellung ist leicht und schnell durchführbar.

Weitere Detailergebnisse können Sie in dem DLG-Testbericht nachlesen. Dieser kann als PDF unter http://www.dlg.org/ernte.html kostenlos heruntergeladen werden.

Ihre Meinung zur Landtechnik

Komfort und Top Bedienung ist aus unseren Traktoren nicht mehr wegzudenken. Smartphones und Applikationen aller Art erleichtern uns die Arbeit am Terminal und lassen uns Landwirte in dem neuen Tech-Spiel vorne mit dabei zu sein.

Welche Innovationen aus dem Bereich Landtechnik interessieren Sie am meisten?

 

Agrarbetrieb Geschenk Landwirte 01