Beiträge

Bauernhof kaufen, Hungersnot vermeiden

Bauernhof kaufen: Kleinbäuerliche Landwirtschaft unterstützen

Bauernhof kaufen – Laut dem jüngsten Bericht der Welternährungsorganisation (FAO) der Vereinten Nationen leiden immer noch 842 Millionen Menschen weltweit an Hunger. Zwar ist die Zahl der unterernährten Menschen um 26 Millionen gesunken, dennoch bleibt das Thema Hungersnot weiterhin ein großer Skandal. Obwohl weltweit mehr als genügend Nahrungsmittel produziert werden, hat jeder vierte Bewohner unseres Planeten nicht ausreichend zu essen.

Sind kleinbäuerliche Landwirtschaften ein möglicher Lösungsweg?

Sollen Menschen in Entwicklungsländern einen Bauernhof kaufen?

Bereits heute wird mehr als 70% der Weltbevölkerung von Kleinbauern ernährt. Die Herausforderung unseres Jahrhunderts liegt demnach in der erfolgreichen Umwandlung der globalen Landwirtschaft in eine kleinbäuerliche Wirtschaftsstruktur mit Fokus auf Regionalität und Ökologie. Eine stärkere Spezialisierung und die Förderung von Monokulturen würde hingegen vieles zerstören.

Mitarbeiter der Welthungerhilfe unterstützen Kleinbauer in Myanmar

Dieser Videobeitrag zeigt die wesentlichen Probleme auf mit denen Menschen in Entwicklungsländern täglich aufs Neue kämpfen müssen. Ein Großteil der Hungernden weltweit wohnt auf dem Land. Bauernhöfe sind oft alles was diese Familien noch haben. Fehlende Infrastrukturen, mangelnde Ausbildung, unzureichende Kredite bzw. hohe Zinsen und eine fehlende Rechtssicherheit führen letztendlich zu Armut und Hunger. Weiterlesen

Kartoffelernte in Deutschland soll 2013 deutlich schlechter ausfallen

Kartoffelernte in Deutschland soll 2013 deutlich schlechter ausfallen

Kartoffelernte in Deutschland – Unsere Bauern gehen von einer schlechten Ernte dieses Jahr aus. Die angespannte Versorgungslage ist auf die schwierigen Wetterverhältnisse zurückzuführen.

In einem aktuellen Beitrag von Proplanta erfahren wir von Martin Umhau, Vorstandsvorsitzender der Union der Deutschen Kartoffelwirtschaft e.V. (UNIKA) folgendes:

„Trotz regionaler Unterschiede in der Wasserversorgung spricht aus heutiger Sicht alles für eine unterdurchschnittliche Kartoffelernte. […] Diese könnte bundesweit sogar unter 10 Millionen Tonnen bleiben, nach 10,7 Millionen Tonnen im vergangenen Jahr.“

Was tun gegen die schlechte Kartoffelernte?

Dass sich die niedrige Ernte auf die Kartoffelpreise auswirken wird, ist wohl jedem klar. Die Beträge liegen heute mit 40-50 Euro/100 kg deutlich über dem Vorjahr. Letztes Jahr waren es 20-30 Euro/100 kg. Weiterlesen

Landwirtschaft in Deutschland: Solaranlagen

Landwirtschaft in Deutschland: Solaranlagen pflastern deutsche Bauernhöfe

Landwirtschaft in Deutschland – „Gewinner sind alle, die in Solaranlagen investieren, sie herstellen, installieren oder betreiben. […] Deutschland ist das einzige Land der Welt, das eine grenzenlose Solarförderung ermöglicht“ so die Aussage von Bernd Schüßler vom unabhängigen und kritischen Fachmagazin Photon in einem Beitrag der FAZ.

Warum ist das ‚Spiel‘ mit Solarmodulen so attraktiv? Liegt es vielleicht an den Subventionen?

Der nachfolgende Beitrag der Deutschen Welle stammt zwar aus 2008 veranschaulicht jedoch sehr gut was uns ‚Solarland Deutschland‘ alles bietet.

Solaranlagen: Sonnige Aussichten für die Landwirtschaft in Deutschland

Die Solartechnik in Deutschland boomt und mit ihr auch die Nachfrage nach entsprechenden Solarflächen. Immer mehr Bauern pflastern ihre Agrarflächen mit dem attraktiven Energiespender zu. Wie sieht es denn mit Fördermitteln aus? Weiterlesen

Knappe landwirtschaftliche Flaechen

Knappe landwirtschaftliche Flächen: Investoren verdrängen Bauern

Knappe landwirtschaftliche Flächen – darüber warnte überraschenderweise die Bundeskanzlerin Angela Merkel kürzlich beim Deutschen Bauerntag in Berlin.

Die Zahl der Großfarmen in Deutschland und Europa nimmt weiter zu. Immer mehr Agrarflächen konzentrieren sich in den Händen von wenigen Investoren, was letztendlich auch dazu führt, dass die Kauf- und Pachtpreise stark ansteigen.

Einen kurzen und kompakten Einblick in die Hauptthemen der aktuellen DBV-Tagung, verleiht Ihnen folgendes Video. Andrea Nahles, Generalsekräterin der SPD spricht das leidige Thema ‚landwirtschaftliche Flächen‚ nochmal ganz konkret an (3:15 Minute).

Weiterlesen

Bauernhof kaufen: Lebensmittelskandale vermeiden

Bauernhof kaufen: Lebensmittelskandale vermeiden

Wer einen Bauernhof kaufen will, träumt von einer neuen Lebensqualität fernab vom typischen Verkehr der Großstadt. Hinzu kommt noch ein weiterer Aspekt: man kann sein Gemüse selbst anbauen und dadurch zahlreiche Lebensmittelskandale umgehen. Für viele Menschen ist dies ein äußerst attraktiver Gedanke.

Das Interesse an alternativen Wirtschaftsformen ist seit den Diskussionen um die Themen ‚Gammelfleich, Schimmel-Mais und Dioxin-Eier‘ stark gestiegen. Immer mehr Menschen kaufen ihr Fleisch und Gemüse direkt beim Bio-Bauer statt im Supermarkt.

Stephanie Wild, Koordinatorin des Netzwerkes Solidarische Landwirtschaft (Solawi) berichtete der Deutschen Presse-Agentur in Weimar folgendes: Weiterlesen