Beiträge

John Deere Traktor auf dem Feld

John Deere bereitet sich auf die Abgasstufe 5 vor

Die fünfte Stufe der europäischen Abgasgesetzgebung ist verabschiedet. Ab 2020 dürfen Land- und Baumaschinen noch weniger Partikel ausstoßen. John Deere ist vorbereitet. Nächste Woche auf der SIMA präsentiert der Landtechnikhersteller seine neue Stufe V Motorenreihe.

Bevor wir mit den Produktneuheiten aus dem Hause John Deere weitermachen, hier noch ein kurzer Blick auf die aktuellen Meldungen aus unserer Branche…

1. Milchtüten sollen künftig auch bepfandet werden

Der Bundesrat schlägt eine Reform des Verpackungsgesetzes mit folgenden Änderungen bei der Pfandregelung vor: ab Januar 2019 sollen Milchtüten und Weinflaschen ebenfalls bepfandet werden.

Zukünftig soll die Art des Verpackungsmaterials und nicht Größe und Inhalt der Getränkeverpackung ausschlaggebend sein für die Bepfandung. Die Abgabe soll bei 20 Cent pro Einweggetränkeverpackung liegen.

Zur Zeit herrscht Ungewissen. Verbraucher blicken erschrocken auf die Regierung und warten ab. Der Milchindustrie-Verband kritisiert die mögliche Reform.

Quelle: Focus Online

2. Weiterhin kein Zuschlag für Milchpulver aus Brüssel

Die 3-te Verkaufsrunde ist vorbei und es gibt trotzdem keinen Zuschlag für Milchpulver aus Brüssel.

Die vielen Proteste aus Januar — Hunderte Landwirte hatten das EU-Gebäude mit Milchpulver überschüttet um auf die Überkapazitäten des Milchmarktes aufmerksam zu machen, haben bis dato kein zufriedenstellendes Ergebnis gebracht.

Am 21. Februar startet die nächste Runde. Es ist die fünfte Ausschreibung.

Quelle: European Commission

3. Umstellung auf Ökolandbau und die Umsatzzahlen für Bioprodukte boomen

Auf der Pressekonferenz der Biofach in Nürnberg präsentierte Peter Röhrig, Geschäftsführer des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) ein paar interessante Zahlen.

  • Die deutsche Öko-Fläche 2016 stieg um 96.633 ha auf 1.185.471 ha => das ist ein Plus von 8,9%
  • In 2016 stellten 2.119 Betriebe auf Öko-Landwirtschaft um => das entspricht einem Plus von 8,6%
  • Der Umsatz mit Bio-Lebensmitteln und -Getränken stieg um 9,9% an und erreichte ein Marktvolumen von insgesamt 9,48 Mrd. EUR
  • LEH war der große Gewinner mit einem Umsatzplus von 14,6% auf 5,45 Mrd. EUR

Quelle: BÖLW

Die Abgasstufe 5 kommt in 2020

Ab 2020 gilt für alle Land- und Baumaschinen die Abgasverordnung Stufe V.

Damit müssen die zukünftigen Motoren die Stufe 5 Grenzwerte einhalten, d.h. noch weniger Feinstaub und Stickoxide für mobile Maschinen in Land- und Bauwirtschaft, Kommunen, Straßenbetriebsdienst und Materialumschlag.

Der Fokus liegt dieses Mal bei der Begrenzung der Partikelanzahl. Ohne Dieselpartikelfilter (DPF) geht ab 2020 nichts mehr.

Was bedeutet das übersetzt?

Durch die Einführung der Stufe 5 werden wir in Europa die weltweit höchsten Emissionsstandards haben. Damit nähern wir uns den US-Standards an.

Anders als bei der Stufe IV, sind mit der neu in Kraft tretenden Abgasnorm auch Dieselmotoren unter 19 kW und über 560 kW, sowie alle Ottomotoren über 19 kW betroffen.

Was tun? Umrüsten oder reparieren?

Die Maschinen die nur über SCR verfügen, müssen dann zusätlich ein DPF einbauen. Leichter gesagt als getan, denn da müssen jede Menge Anpassungen bei der Kühlleistung, beim Abgasnachbehandlungssystem und der Fahrzeugelektronik vorgenommen werden.

Im Klartext heisst das: mehr Kosten und mehr Aufwand!

John Deere ist für Stufe 5 gerüstet

John Deere blickte schon letztes Jahr bei der Bekanntgabe der neuen Abgasnorm optimistisch auf die Änderung. Der Grund lag in der Erfahrung des amerikanischen Landtechnikherstellers mit Dieselpartikelfilter.

Bereits seit der Stufe IIIB setzt John Deere Partikelfilter ein, um den Einsatz von AdBlue (Nur-Diesel-Strategie) zu vermeiden. Der Erfahrungsschatz des weltweit größten Landtechnikherstellers ist damit nicht zu unterschätzen.

Ein Blick hinter die Kulissen:

Montage & Auslieferung der John Deere 6R Traktoren

Quelle: JD Deutschland YouTube

John Deere präsentiert neue Motorenreihe der Abgasstufe V auf der SIMA

Nächste Woche startet die SIMA 2017 in Paris und John Deere ist ebenfalls dabei.

Die Abteilung JD Power Systems präsentiert auf seinen Stand 5b A 0-18 die neue Motoren-Produktreihe welche die Emissionsvorschriften der Stufe V erfüllt.

JD Fans aus Frankreich sind begeistert und ich bin mir sicher, dass der eine oder andere Landtechnikhersteller den JD Stand in Paris ebenfalls besuchen wird.

Ein paar technische Details im Überblick:

  • Motoren Euro V mit DPF
  • Leistungsspektrum von 36 bis 448 kW (48 bis 600 PS)
  • Hubraumausführungen: 2,9 Liter / 4,5 Liter / 6,8 Liter / 9,0 Liter / 13,5 Liter
  • neue Nachbehandlungslösungen ermöglichen flexiblere Paketausführungen
  • neue Katalysatortechnik
  • neue Emissionskontroll-Kalibrierung

Die neuen Motoren sollen ein besseres Drehmomentverhalten und eine bessere Verbrauchseffizienz ermöglichen.
Weitere Informationen zur SIMA inklusive eine Liste aller Aussteller, erhaltet Ihr hier…

In der Zukunft dann doch mehr Elektro?

Diese Frage stellt sich der eine oder andere aus unserer Branche zurecht — denn die Regelungen und Gesetze werden immer schärfer und daran wird sich auch in der Zukunft nichts ändern.

Was machen wenn die Umrüstungskosten gewaltig in die Höhe gehen? Motor ganz ersetzen? Neue Kiste kaufen? Geht doch alles gewaltig ins Geld.

Ich bin sicher, dass wir dieses Thema auch bei uns auf der Agritechnica im November weiterführen werden. Wie wir nur allzu gut wissen: nichts ist beständiger als der Wandel.

In diesem Sinne, auf geht’s zur SIMA und u.a. auch zum John Deere Stand…