Agritechnica 2013: Agrarbetrieb besucht den Amazone Messestand

Agritechnica 2013: Neuheiten vom Landmaschinenhersteller AMAZONE

Agritechnica 2013 – Aussteller, Neuheiten, Highlights – HEUTE: der Hersteller AMAZONE im Fokus.

Willkommen zur 8-ten Folge der exklusiven Agritechnica-Beitragsserie. Heute dreht sich alles um den Aussteller Amazonen-Werke H. Dreyer GmbH & Co. KG: Eindrücke vom Stand und vorgestellte Neuheiten.

DEIN GESCHENK VON AGRARBETRIEB: Startpaket für innovative Landwirte

Der Countdown läuft, die letzten Stunden des Jahres 2013 sind gezählt. Bevor wir jedoch gemeinsam das neue Jahr begrüßen, lassen Sie uns noch einen letzten Blick auf ein weiteres Highlight der diesjährigen Agritechnica in Hannover werfen.

Waren Sie in der Halle 14? Dann sind Sie sicherlich auch am Amazone Stand vorbeigekommen.

Auf meinem Messerundgang habe ich selbstverständlich auch die Landmaschinen von Amazone besichtigt und folgenden kurzen Videobeitrag gedreht (1:59 min.). Zu sehen sind u.a. die Innovationen aus den komplett neu entwickelten Baureihen – der Grubber Cenius TX und die Sämaschinen Cirrus 03 – sowie der neu entwickelte Volldrehpflug Cayron.

Agritechnica 2013

Agrarbetrieb besucht den Amazone Messestand

Über Amazone

Das Unternehmen Amazonen-Werke H. Dreyer GmbH & Co. KG wurde 1883 in Hasbergen-Gaste (Niedersachsen) von Heinrich Dreyer gegründet. Der Hauptsitz der Firma befindet sich auch heute noch im gleichen Ort.

H. Dreyer entschied sich den Markennamen „Amazone“ für sein Produktportfolio zu wählen. Der Gründer bestand auf eine Assoziation mit dem Frauenvolk der Amazonen. Seine Landmaschinen beschrieb er als „schön“ und „stark“.

Hauptsitz: Hasbergen-Gaste, Niedersachen

Weitere Standorte in Deutschland: Hude bei Oldenburg, Leipzig, Rendsburg, Altheim

Vertriebsstandorte im Ausland: Frankreich, Russland, Großbritannien, Ukraine, Ungarn, Polen

Kerngeschäft: Landmaschinen, Kommunalmaschinen

Umsatz: 401,5 Millionen Euro (2011)

Mitarbeiter: 1.500 (2010)

Informationsquellen: Wikipekia, Homepage Amazone unter www.amazone.de

Es gab auf der Agritechnica keine Medaillen für Amazone aber der Hersteller hatte trotzdem Grund zur Freude: im Rahmen der 15. Russischen Landwirtschaftsmesse „Goldener Herbst 2013“ in Moskau, wurde der Amazone Düngerstreuer ZG-B 5500 vom russischen Verband der Landmaschinen- und Technologieprüfer als „Beste Landmaschine 2013“ in der Kategorie „Technik für Düngung und Pflege“ ausgezeichnet.

Neuheiten von Amazone auf der Agritechnica 2013

Auf 3.000 qm präsentierte Amazone im Zentrum der Halle 14 seine neuesten Projekte und Innovationen. Rund 150 Amazone-Mitarbeiter waren vor Ort, um eine möglichst kompetente Betreuung und Beratung zu gewährleisten.

Agritechnica 2013: Agrarbetrieb besucht den Amazone Messestand

Agritechnica 2013: Agrarbetrieb besucht den Amazone Messestand

Die Besucher hatten die Möglichkeit über 60 Ausstellungsmaschinen aus verschiedenen Produktbereichen näher zu betrachten. Grosses Interesse gab es für die neuen Baureihen Cenius TX (Grubber) und Cirrus 03 (Sämaschinen). Des Weiteren wurde der breiten Öffentlichkeit zum ersten Mal der neu entwickelte Volldrehpflug Cayron gezeigt.

Ein weiteres Highlight aus dem Bereich „Landtechnik der Zukunft“ war der Amazone Feldroboter BoniRob. Zusammen mit mehreren Projektpartnern (u.a. Fachhochschule Osnabrück, Robert Bosch GmbH) arbeitet Amazone an der Entwicklung einer universellen Roboterplattform, die für verschiedene Anwendungen („Apps“) verwendet werden kann. Die Investitionen in die Forschungsabteilung haben sich gelohnt. Amazone ist zusammen mit seinen Partnern im Bereich Feldrobotik der Zeit voraus und demonstriert seine starke Innovationskraft.

Ihre Eindrücke von Amazone

Haben Sie den Amazone-Stand besichtigt? Was halten Sie vom Amazone BoniRob Feldroboter-Entwicklungsprojekt?

Ich freue mich auf Ihr Kommentar.

Es folgt ein Jahr ohne Agritechnica. Ob unsere spezielle Beitragsserie hier zu Ende geht erfahren Sie im Januar 2014 🙂

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert