Landtechnik von Krone Agritechnica 2015

Landtechnik: Produktneuheiten von Grimme und Krone

Wenn es sich um Kartoffeln oder Rüben handelt, dann kommt keiner an den drei Großen der Landtechnik Ropa, Holmer und Grimme vorbei. Parallel zur EuroTier veranstaltete Grimme seine eigene Fachmesse und überraschte das Publikum mit einer Vielzahl von Produktneuheiten.

Neues zu berichten gibt es auch vom Landtechnikhersteller Krone: dieser bringt einen neuen Wender auf den Markt und zwar den KWT 1300. Des Weiteren rüstet der Hersteller seine Big X Baureihen 700 und 770 mit Liebherr V8-Motoren aus.

Bevor wir uns die Landtechnik – Neuheiten von Grimme und Krone näher anschauen, werfen wir doch mal einen gemeinsamen Blick auf die aktuellen News aus unserer Branche.

1. Agravis übernimmt 90% der Anteile an der Claas Hessen GmbH

Beide Unternehmen freuen sich über die Zusammenarbeit und bekräftigten dies in ihren jeweiligen Pressemitteilungen. Das Bundeskartellamt muss dieser Übernahme erst noch zustimmen.

2. Tönnies auf Einkaufstour: Zukauf des Wurstherstellers Döllinghereico

Entsteht jetzt eine neue Marktmacht in der Fleischbranche? Wer weiss?!

Fakt ist, dass die Familie Tönnis, den Wursthersteller Döllinghereico aus Elmshorn übernommen hat. Auch hier muss die Übernachme vom Bundeskartellamt überprüft und genehmigt werden.

Die Übernahme kommt nicht bei jedem gut an.

So fordert Eckehard Niemann, ein Vertreter der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) vom Landesverband Niedersachsen/Bremen das Bundeskartellamt dazu auf, diese Übernahme zu verhindern. Die AbL befürchtet eine regionale Monopolstellung des durch den Zukaufs von Döllinghereico gestärkten Unternehmens Tönnis.

3. EU-Gelder: 254 Milliarden EUR für Ökostrom und 42,61 Milliarden EUR für Direktzahlungen

Es gilt die Erneuerbaren Energien wie z.B. Strom aus Wind und Sonne zu pushen, um damit auch die für 2030 festgesetzten Klimaziele zu erreichen.

Das Ziel der EU lautet wie folgt: die Erneuerbaren Energien sollen einen Anteil von 27% am EU-Gesamtenergieverbrauch haben. Um das zu erreichen, müssen bis 2030 zusätzlich 254 Milliarden EUR investiert werden.

Mittlerweile liegt auch eine Einigung zwischen EU-Parlament und Rat bzgl. des EU-Haushalts 2017 vor. Für uns Landwirte sind die 42,61 Milliarden EUR von Interesse. Das ist der Betrag innerhalb der ersten Säule – Etat 2017, Unterstützung für Landwirte – so die Kommissionsangaben. Für die zweite Säule sind 14,4 Mrd. EUR für Verpflichtungen und 11,2 Mrd. EUR für Verpflichtungen vorgesehen.

Quelle: n-tv

Grimme Technica 2016: Neuheitenshow begeistert 4.600 Besucher

Parallel zur EuroTier findet seit 2004, alle zwei Jahre, die Fachmesse Grimme Technica in Damme statt. Wer also Kartoffeln und Rüben anbaut, der wird von dieser Messe nicht enttäuscht sein. Das Highlight in diesem Jahr war die neue Feldverladestation CleanLoader.

CleanLoader darf auf die Straßen

Hier kommt die erste straßenzugelassene Feldverladestation für Kartoffeln. Damit wird ein Großteil der Beimengen direkt auf dem Acker getrennt.

Ein paar technische Details im Überblick:

  • 4-Zylinder Dieselmotor (46 kW Hatz)
  • Verbrauch liegt bei 50 Liter pro 12 Std.
  • kein separates Stromaggregat nötig
  • Aufbau und einsatzbereit in 15 Minuten
  • RH 24-60 Combin Schüttbunker mit 21 m³ Volumen
  • 2 Walzenmodule
  • 1 Inspektionsplattform
  • 2 integrierte und seitlich ausschiebbare Abfuhrbänder
  • 7 m Überstichlänge
  • 6,5 m maximale Überladehöhe
  • Leistung bis maximal 120 Tonnen / Stunde
  • 25 km/h Zulassung

Neuheiten von Grimme im Bereich Lagerung

Zum einen wurde das schnelle und wendige Kartoffelaufnahmegerät PS 511 vorgestellt. Mit einer Reichweite von 11 m, einer Gurtbreite von 50 cm und einer stufenlosen Verstellung der Bandgeschwindigkeit wird ein schnelles Umsetzen bei einer gleichzeitig hohen Durchsatzleistung der Maschine ermöglicht.

Zum anderen wurde der Lagerhausfüller SL 165 vorgestellt. Die Reichweite liegt bei 16 m, die Gurtbreite bei 65 cm und die Länge bei 16,1 m. Ideal also für mittlere Betriebe. 

Neuheiten in der Rodetechnik

Los geht’s mit mehreren Neuheiten in einer Maschine – so ist der 435 PS starke Selbstfahrer Varitron 470 mit 4 Reihen und 7 t NonStop-Bunker mit rücklaufendem Bunkerboden auch mit dem neuen Bedienkonzept ErgoDrive ausgestattet. Kunden können zwischen den Varianten 75 cm und 90 cm Reichweite wählen.

Bei der gezogenen Rodetechnik fällt der Urteil auf den einreihigen Bunkerroder SE75-55. Das Neue bei dieser Maschine ist die automatische Banddrehanlage. Damit soll die Leistung erhöht und Verstopfungen verringert werden.

Der Multifunktions-Überladewagen Spudnik Crop Cart

Der 12 m lange Crop Cart mit 20 Tonnen Fassungsvermögen und einer Überladeleistung von 6,5 t/min kann zum Transport und Überladen von Kartoffeln, Rüben, Karotten, Gurken, Mais und Getreide verwendet werden.

Quelle: SpudnikEquipment

Neue Landtechnik von Krone

Krone Big X Feldhäcksler 700 und 770 mit Liebherr V8-Motoren

Zur Saison 2017 startet Krone mit der Motoren-Technik des Schweizer Familienunternehmens Liebherr durch.

Robust, mit großen Drehmoment-Reserven und längeren Wartungsintervallen, d.h. Motoröl-, Öl- und Kraftstofffilterwechsel erst nach 1.000 Motorstunden – das und mehr soll durch die Integration der V8-Motoren von Liebherr möglich werden.

PowerSplit (automatische Anpassung der Motorleistung an Einsatzbedingungen) und ConstantPower (lastabhängige Geschwindigkeitsregelung) sind ebenfalls inbegriffen.

Krone verspricht bei den beiden 8-Zylinder-Motoren mit 16 Liter Hubraum eine Dauerleistung von 698 PS beim Big X 700 sowie 763 PS beim Big X 770.

Der neue Kreiselzettwender KWT 1300

Der neue gezogene Kreiselzettwender ist 13,1 m breit und verfügt über 12 Kreisel mit einem Durchmesser von 1,53 m. Auch bei dieser Maschine setzt Krone auf seine bewährte Technologie, d.h. Super C-Zinken (9,5 mm mit 5 Windungen) und Octo-Link-Kupplung (wartungsfreie 8-Fingerkupplung).

Der Hersteller sorgt des weiteren für einen komfortablen Transport; der KWT 1300 kann mit starrem Transportfahrwerk bis zu 40 km/h gefahren werden.

Eine verringerte Belastung der Getriebe, der reduzierte Wartungsaufwand und der komfortable Transport sind drei der wesentlichen Vorteile des neuen KWT 1300.

Landtechnik: Giganten der Ackerfelder

Die Vorstellung der Grimme-Produktneuheiten passt ja wie die Faust aufs Auge, denn viele von uns befinden sich noch in der Rübenkampagne – besser gesagt bei der Verladung und beim Rübentransport.

Grimme, Ropa oder Holmer? Auf welche Landtechnik setzt Ihr bei der Kartoffel- und Rübenernte?

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert