Beiträge

Erneuerbare Energien: 11% in der Hand von Landwirten

Erneuerbare Energien: 11% in der Hand von Landwirten

Erneuerbare Energien spielen in Deutschland eine immer größere Bedeutung. Dabei liegt der Fokus einerseits im Ausbau dieser Energiequellen (-träger) und andererseits, in der Stärkung der Stromnetze. Die größte Herausforderung bleibt weiterhin der Transport und die Speicherung erneuerbarer Energien.

Die Eigentumsverteilung an erneuerbaren Energieanlagen stützt sich in Deutschland auf immer mehr Produzenten. Mit insgesamt 46% haben Privatleute und Landwirte den größten Anteil am erneuerbaren Energie-Kuchen. 11% sind in der Hand von Landwirten.

Aus der Graphik von der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) erfahren wir weiterhin, dass Projektierer und Gewerbebetriebe mit jeweils 14%, dicht gefolgt von Banken & Fonds mit insgesamt rund 13% an der installierten Leistung zur Stromproduktion aus erneuerbaren Energien halten.

Erneuerbare Energien: 11% in der Hand von Landwirten

Erneuerbare Energien: 11% in der Hand von Landwirten

Erneuerbare Energien: 11% in der Hand von Landwirten
Graphik von der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE)

Des Weiteren erfahren wir aus den Daten des Deutschen Bauernverbandes, dass landwirtschaftliche Betriebe in der Zeitspanne 2009-2012 Schätzungen zufolge rund 18,2 Milliarden Euro in erneuerbare Energieanlagen investiert haben. Die größten Investitionen tätigten die Landwirte in Biogasanlagen mit rund 57 Prozent. In die Photovoltaik wurden 37% investiert. Die wenigsten Gelder investierten die Landwirte in die Windkraft. [Agentur für Erneuerbare Energien] Weiterlesen

Schlechtes Wetter für die Landwirtschaft_khuruzero_Freedigitalphotos

Schlechtes Wetter für die Landwirtschaft: 173 Mio. Euro Schäden wegen Überflutungen

Hochwasser, Überflutungen, Extremniederschläge – so lauteten die Schlagzeilen der letzten Wochen. Das schlechte Wetter für die Landwirtschaft wollte kein Ende nehmen.

Laut einer ersten Erhebung von Bund und Ländern haben diese extremen Wetterkapriolen erhebliche Schäden in der deutschen Landwirtschaft verursacht. Bauernverbände und Landwirte sprechen von einer Katastrophe.

httpv://www.youtube.com/watch?v=uVgY-6yh3iM

In einem aktuellen Beitrag der Top Agrar Online wird der Schaden auf 173 Mio. Euro geschätzt. Hierbei handelt es sich lediglich um eine Zwischenbilanz, denn tatsächlich geht man davon aus, dass die Schadenssumme deutlich höher ausfallen wird. Die Bundeslandeswirtschaftsministerin Ilse Aigner berichtete wie folgt… Weiterlesen

Bayerische Landwirtschaft sorgt für Stabilität und Arbeitsplätze

Bayerische Landwirtschaft sorgt für Stabilität und Arbeitsplätze

Die bayerische Landwirtschaft steht vor großen Herausforderungen. Vor Kurzem fand im Haus der Bayerischen Landwirtschaft in Herrsching eine Tagung des Bauernverbandes statt. Die Bedeutung der Landwirte für die Region aber auch für deutschlandweite Kernthemen wie z.B. die Energiewende waren Hauptaugenmerk der Gespräche.

Bevor wir die wichtigsten Inhalte dieser Tagung beleuchten, lassen sie uns gemeinsam dieses kurze 2:21 minütige Video mit dem Land- und Energiewirt Karl Holböck aus Niederbayern anschauen.

Bayerische Landwirtschaft mit Zukunft

httpv://www.youtube.com/watch?v=xRffFdNmofU Weiterlesen